© Barbara Stamm MdL

Aktuelles

12.09.2017, 14:38 Uhr | PI

Erweiterung des Uniklinikums möglich

Große Kraftanstrengung

 

Würzburg -  Erweiterung des Universitätsklinikums am Nordgelände (Kopfklinik, ZFMK)
Mit einer großen Kraftanstrengung konnten in den vergangenen Monaten die Planungen rund um die Neubauten des Kopfklinikums, des Zentrums Frauen-Mutter-Kind (ZFMK) und des Energiezentrums am Universitätsklinikum Würzburg weiterentwickelt werden, teilen die unterfränkischen Abgeordneten Barbara Stamm, Oliver Jörg und Peter Winter mit. Veränderte Rahmenbedingungen wie bspw. der zusätzliche Raumbedarf des neuen Helmholtz-Instituts ließen zuletzt fraglich erscheinen, ob die Neubauten auf dem Bestandsgelände realisierbar sind. Jetzt wurde eine tragfähige, zukunftsgerichtete Lösung gefunden: Kopfklinik und ZFMK werden auf dem sogenannten Nordgelände neu errichtet. Durch den Flächenerwerb können nun in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Zentren für Operative und Innere Medizin weitere Synergien geschaffen und zeitliche Verzögerungen der Fertigstellung vermieden werden. Der Ankauf des Baugrundstücks wurde durch die Zusammenarbeit mit der Stiftung Juliusspital und der Universität Würzburg ermöglicht. Als Kompensation für die Flächen am Nordgelände erhält das Juliusspital die ehemalige Poliklinik in der Würzburger Innenstadt für kommende Aufgaben im Sinne des Stiftungszwecks.
„Das Universitätsklinikum Würzburg hat eine überregionale Bedeutung in der medizinischen Versorgung der Menschen. Die neuen Planungen sind effizienter, sparsamer und für die Zukunft weitsichtiger“, so Peter Winter, Vorsitzender des Haushaltsausschusses im Bayerischen Landtag. So ergibt sich eine Einsparung von derzeit 100 Mio. € für die Kopfklinik und das ZFMK, da das Gelände zeitgleich erschlossen und bebaut werden kann. Oliver Jörg zeigt sich erfreut: „Anderswo steigen die Kosten öffentlicher Bauten. Wir möchten bei höchster Kosteneffizienz das Bestmögliche herausholen.“ Mittel- und langfristig sieht Jörg weiteres Potential auf dem Bestandsgelände: „Mit der Erweiterung sparen wir Platz für weitere Projekte, mit denen wir die Strahlkraft der Universität, des Klinikums und der ganzen Region international verstärken können.“
Landtagspräsidentin Barbara Stamm initiierte den Runden Tisch mit Vertretern der Ministerien, der Baubehörden, der Universität und des Universitätsklinikums sowie der Stadt Würzburg und des Juliusspitals unter der Beteiligung von Peter Winter und Oliver Jörg. „Es war eine große Herausforderung, die gemeinsam mit allen Beteiligten in kürzester Zeit gemeistert wurde.“, zeigt sich Barbara Stamm erfreut. „Das Universitätsklinikum wird somit auch weiterhin als international hochqualifiziertes Medizin-Zentrum den Menschen in Würzburg und ganz Unterfranken dienen.“
Barbara Stamm, MdL · Oliver Jörg, MdL, Steinachstr. 3b, 97082 Würzburg



© Barbara Stamm MdL | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ